Noppersleute

Drum, Freunde und Nopprn,
tut redn und plopprn
und sprechn und sohn,
wie s jedes halt kon,
tut prajgln und schrein,
ock: paurisch soll sein!
Dos ös uns ne Brouche,
nej, dos ös die Sprouche,
die s Harze reißt fort
und die zu uns gehort!    Aus: „Paurisch soll’s sein“ von Heinz Kleinert

 Es gibt viele köstliche Geschichten in „paurischer“ Mundart. Einige wurde aus der alten Heimat mitgebracht, andere entstanden erst in der neuen Heimat. Man denke nur an Heinz Kleinert. Doch leider mangelt es an abendfüllenden Theaterstücken im Gablonzer Jargon. Nachdem wir auf unserer Bühne bereits eine ganze Reihe teils originaler (Hockewanzl, Stücke von Dr. Gertrud Zasche), teils adaptierter (z.B. eine paurische Version des Watzmann), teils selbstgeschriebener Stücke (z.B. Gerold Lucke: Die gruße Drumml nach den Geschichten von Walther Beer) zum Besten gebracht haben, war es nun wieder einmal an der Zeit den „Klassiker“ des Gablonzer Mundarttheaters wieder aufleben zu lassen. Bereits 1965 setzten wir ein ursprünglich in „normalem“ Deutsch geschriebenes Lustspiel in „Gablonzer Deutsch“ um und versetzten die Handlung nach Neugablonz. Der Autor unseres Stückes. Ludwig Bender, stammt übrigens aus Trautenau im Riesengebirge, sodass das Stück letztlich doch noch von einem Heimatdichter geschrieben wurde.

  • Gesamt Web
  • Huebner Vor Fenster Web
  • Lottoschein Web
  • Othmar Web
  • Schlafen Lisa Web
  • Stumpe 2 Web
  • Ueberm Zaun Web
  • Zasche Im Vordergrund Web

Es war alles so friedlich. Zwei Familien lebten, seit man sich erinnern kann, einträchtig nebeneinander, Haus an Haus, Garten an Garten, bis…
Ja, bis…
 

Doch sehen Sie selbst! Lassen Sie sich von uns zu einem amüsanten Abend voller Witz und Humor einladen – und natürlich in Gablonzer Mundart.

Wir freuen uns auf Sie!

Und lassen Sie sich doch in der Pause von einer Brotzeit mit den guten Gablonzer Raucherwürsten verwöhnen!!

 Aufführungstermine:

 Pfaarsaal Herz Jesu Kirche Neugablonz:

  • 26. April 2013, 20.00  Uhr  -  Premiere
  • 27. April 2013, 20.00  Uhr
  • 03. Mai 2013, 20.00 Uhr
  • 04. Mai 2013, 20.00 Uhr

Zusatztermin:

  • 04. Mai 2013, 15.00 Uhr